Vorabinfo zu neuen Beiträgen

Eine Vorankündigung von Otto Schmidt

In den nächsten Wochen, ab dem Wochenende (4. bis 6. Juli) der leider ausfallenden Bodelschwingher Kirmes werden wir im Wochenabstand zehn Beiträge auf unsere Internet-Seite einstellen, die Sie/Ihr auf der Startseite unter „Neueste Beiträge“ oder der Rubrik „Geschichtliches, Dies und Das“ finden könnt. Für Geschichtsinteressierte werfen wir dieses Mal den Anker bis auf den Anfang des 19. Jahrhunderts.

Die Redaktion wünscht viel Freude beim Lesen und abtauchen in eine vergangene, gar nicht gemütliche Zeit.

1.)    Der Bodelschwingher Schützenverein
2.)    Gestrenge Schloßherrin sorgt für Ordnung
3.)    Die Befreiung der Bauern von der Leibeigenschaft
4.)    Vor 100 Jahren (1824): Was war los in Bodelschwingh?
5.)    Die Bede (Pacht) und ihre Ablösung
6.)    Die Befreiung vom Spanndienst; der Schoßherr beklagt einige Bauern
        auf die Leistung der Dienste, … und verliert den Prozess

7.)    Schloß-Bodelschwingh hatte auch Nachtwächter
8.)    Der Jäger Louis und der Graf
9.)    Die Brothusaren
10.)  Bergmannsbegriffe

Es handelt sich im wesentlichen um Artikel von Friedrich Schopohl und anderen Verfassern aus den Heimatblättern für Castrop und Umgegend, Jahrgang 1924

Veranstaltungen abgesagt bis Ende 2020

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Heimatvereins,

seit Mitte März diesen Jahres ist alles anders. Das Coronavirus zwang uns zur Einstellung unserer Aktivitäten. Jetzt gibt es zwar viele Lockerungen und man könnte den Eindruck bekommen, als wären wir auf dem Weg zurück zu einer Normalisierung. Dies ist bedauerlicherweise nicht der Fall. Das aktuelle Geschehen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf hat uns vor Augen geführt, dass wir uns noch mitten in der Pandemie befinden. Auch wenn die betreffenden Ansteckungsfälle  hauptsächlich auf so genannte Hot-Spots zurückgehen, so zeigt dies doch, wie schnell ein solcher entstehen kann.

Am 23. Juni 2020 haben deshalb der Vorstand und die Beiräte unseres Heimatvereins anläßlich der gemeinsamen Sitzung einstimmig eine wichtige Entscheidung getroffen.

Bis auf weiteres werden hiermit alle geplanten Unternehmungen und Veranstaltungen des Vereins abgesagt. Dies gilt zunächst bis Ende diesen Jahres und schließt somit auch unseren lebenden Adventskalender mit ein.

Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir stellen damit aber den Schutz der Gesundheit unserer Mitglieder in den Vordergrund. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis. Maßgeblich für die Entschlußfassung war das Fehlen geeigneter Räumlichkeiten und die nicht sichere Durchführbarkeit der notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen. Wir werden das weitere Geschehen im Auge behalten und selbstverständlich reagieren, sollte sich die Gesamtlage in den kommenden Monaten widererwartend anders entwickeln.

Über unsere Seite im Internet werden wir Sie in der Zwischenzeit weiterhin ständig mit neuem Lesestoff zu Themen aus unseren Ortsteilen Bodelschwingh und Westerfilde versorgen. Unser Redaktionsteam ist sehr fleißig bei der Arbeit und hat bereits eine Reihe neuer und interessanter Beiträge in Vorbereitung. Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Schreiben Sie doch selbst einmal einen Artikel zu einem Thema aus unserer Heimat. Ihre Eindrücke und Erlebnisse interessieren die Anderen.

Lassen Sie uns miteinander verbunden bleiben, auch wenn zur Zeit keine gemeinsamen Aktivitäten stattfinden können. Melden Sie sich bitte, wenn z.B. nachbarschaftliche Hilfe benötigt werden sollte.

Bleiben Sie bitte gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen – sobald wieder möglich.

Herzliche Grüße auch im Namen aller Vorstände und Beiräte,
Ihr / Euer
Gerd Obermeit
(Vorsitzender)

Unsere Solidarität ist gefordert!

Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins,

seit nun bereits mehr als zwei Wochen entschleunigt das Coronavirus (Covid 19) unfreiwillig unser Leben. Wir sind aufgefordert soziale Kontakte zu meiden, bzw. auf das notwendigste Maß zu reduzieren. Wer nicht durch den Beruf unterwegs sein muß, der hockt die meiste Zeit in seinen vier Wänden. Mal ein kleiner Spaziergang oder raus zum Einkaufen. Mehr Aktivität draußen verschafft uns beinahe ein schlechtes Gewissen. Wir alle hoffen, dass unser „normales Leben“ bald wieder möglich ist.

Im schönen Wiesengrund, Aquarell von Horst Peters
Gaststätte „Im Schönen Wiesengrund“ (Aquarell von Horst Peters)

Besonders hart trifft es momentan die Menschen, die wegen der gebremsten Wirtschaftstätigkeit um ihre berufliche und geschäftliche Existenz bangen müssen. Viele Händler und Dienstleister dürfen die Läden nicht öffnen, Restaurants und Kneipen sind geschlossen.

Auch in unserem Lebensumfeld kämpfen alle Gaststätten und Restaurants ums Überleben. Wer kann, der läßt sich etwas einfallen. Außer-Haus-Verkauf von Speisen ist nach wie vor erlaubt.

Nutzen Sie das Angebot und zeigen Sie sich damit solidarisch!
Wir alle wollen doch, dass die gastronomischen Betriebe noch da sind, wenn die Krise vorbei ist. „Unsere Solidarität ist gefordert!“ weiterlesen

Nachbarschaftshilfe W & B (März ’20)

Nachbarschaftshilfe Westerfilde & Bodelschwingh (März ’20)

Das Team des Quartiersmanagements Westerfilde & Bodelschwingh sandte am 25.03.20 eine Mitteilung, in der wertvolle Hilfestellung gegeben wird für den Aufbau einer ehrenamtlichen Nachbarschaftshilfe in Westerfilde und Bodelschwingh.  Wir vom Heimatverein Bodelschwingh und Westerfilde e.V. unterstützen dieses Projekt, weil Solidarität jetzt notwendig ist und wir alle füreinander da sein müssen.

Nachfolgend der Wortlaut dieser Mitteilung:

Liebe Nachbar*innen in Westerfilde & Bodelschwingh,

das Coronavirus ist für uns alle eine große Herausforderung. Unser Alltag ist deutlich betroffen, das öffentliche Leben wird weitestgehend heruntergefahren und viele machen sich Gedanken um Familie, Freunde und Nachbar*innen.
Gerade in diesen Zeiten ist es wichtiger denn je, aufeinander zu achten, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen. Wir alle können unseren Teil dazu beitragen eine weitere Ausbreitung zu verhindern und manche Notlage unserer Mitmenschen abzufedern. „Nachbarschaftshilfe W & B (März ’20)“ weiterlesen

Es ist nicht alles abgesagt

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Heimatvereins,

eines unserer drei Hauptanliegen ist das Schaffen von Gemeinschaft. Die Corona-Pandemie zwingt uns auf Abstand zu bleiben. Trotzdem bleiben wir miteinander verbunden. Nicht alles ist abgesagt!

Wir sind in der kurzen Zeit unseres Bestehens bereits zu einer starken Gemeinschaft zusammen gewachsen, was z.B. der lebende Adventskalender gezeigt hat. Lassen Sie uns daran anknüpfen und den Mitmenschen unsere Hilfe anbieten, die uns jetzt brauchen. Wir können den besonders gefährdeten Nachbarn die Einkäufe abnehmen und auch andere Gänge für sie erledigen. Auch ein freundliches Telefongespräch zeigt dem Angerufenen, dass unsere Gemeinschaft auch in diesen Tagen möglich bleibt. Es ist nicht alles abgesagt!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlichst, Ihr Gerd Obermeit (Vorsitzender)